Häuserfront

Zu wenig Corona-Testkapazitäten in Africa

Die Herausforderungen durch das SARS-CoV-2 Virus sind global, die Möglichkeiten hingegen national sehr unterschiedlich. Während in Deutschland täglich 142.000 Corona-Tests durchgeführt werden (ZEIT ONLINE, 5. Mai 2020), gibt es in Afrika nur einige wenige Labors, die überhaupt die analytischen Möglichkeiten für eine Diagnostik haben. Angesichts von 1,2 Milliarden Menschen auf dem Kontinent ein alarmierendes Zeichen. "Wir müssen dringend Vorkehrungen treffen, bevor es zu spät ist", warnte die Afrika-Direktorin der WHO, Matshidiso Moeti. Auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller betont die Bedeutung des Monitorings für eine globale Bekämpfungsstrategie: "Wir können die Ausbreitung von Corona nur gemeinsam stoppen – bei uns und überall in der Welt."


Foto: Shutterstock

To Top